Airbag-Lenkrad Ausbau

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschrieben von Marc 300 SE am 30. Juni 2004 14:13:31:

Ergänzt von Conny am 25. Nov. 2006 20:35:15


Ausbau

Du öffnest die Motorhaube, löst den Minuspol der Batterie und legst diesen beiseite.

Dann die Beifahrerfussmatte entfernen, diese Kunststoffplatte herausnehmen und die dahinter befindliche ROTE Kunststoffsteckverbindung TRENNEN!

Dann ca. 30 sec. warten und nun kannst Du mit einem passenden Torxschlüssel Schlüsselweite T30 links und rechts von hinten durchs Lenkrad die Airbag-Einheit losschrauben.

Dann die Einheit zu dir hinziehen und die "gelbe" (?) Steckkupplung aus dem Airbag ziehen.

Nun geht der Ausbau wie beim airbaglosen Lenkrad.

Ist die Airbag Einheit einmal raus, dann die selbst sichernde Senkkopfschraube des Lenkrads lösen. Diese Schraube sitzt recht fest (80 NM) u.U. braucht man eine zweite Person, das Lenkrad (gegen) zu halten. Das Lenkrad nicht über das Lenkradschloß fixieren! (wenn der Schloßbolzen bricht, bekommst Du richtig spaß!) Mit einem Bleistift die Einbaulage des Lenkrades zur Lenkspindel markieren, dann das Lenkrad vom Lenkspindel abziehen. Sollte das Lenkrad sich schwer vom Lenkspindel lösen, mit einem Gummihammer von hinten im Kreis auf das Lenkrad schlagen bis es nach vorne kommt. --


Einbau

Lenkrad so auf dem Spindel setzten, daß die mit Bleistift gemachte Markierung übereinstimmt. Neue(!) selbst sichernde Senkkopfschraube mit Locktide (mittlere Festigkeit) versehen und mit 80Nm festschrauben. Lenkrad entsprechend Fixieren (nicht über das Lenkradschloß fixieren!)

Beim Wiedereinbau genau andersherum. Wichtig, wenn man den Stecker in den Airbag drückt muss es einmal kurz knacken (Geräusch), dann sitzt er richtig der Stecker!

Beim Einschrauben des Airbags erst mit einer Seite beginnen und diese "fingerfest" schrauben dann an der anderen Seite den Airbag zu dir hinziehen und auch diese Schraube festschrauben! Die Intorxschrauben werden mit 6 NM festgezogen)

Viel Erfolg.

DIES IST NUR EINE MÖGLICHE VORGEHENSWEISE - DIE VERFASSER ÜBERNEHMEN KEINE HAFTUNG FÜR ETWAIGE SCHÄDEN DIE HIERDURCH ENTSTANDEN SIND!