Beleuchtungen im Innenraum reparieren (1. und 2. Serie)

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche

InnenraumBeleuchtungen

Wie werden die Lämpchen von Instrumenten, Anzeigen und Schaltern überhaupt gewechselt?

Was ist in meinem Fahrzeug eigentlich alles beleuchtet?

Serie EINS (bis September 1985):

Kombiinstrument (Tacho), Fensterheberschalter in der Mittelkonsole, Warnblinkschalter, Schalter links und rechts vom Warnblinkschalter (heizbare Heckscheibe, Fondleuchte, Schiebedach, etc.), Drehregler der Lüftungsverteilung und der Luftmenge, Drehräder zur Temperatureinstellung der Heizmatik/Klimaanlage, bei Klimaautomatik (falls vorhanden) alle Tasten, Schieberegler der Frischluftdüsen (Mengenstriche) der Frischluftbelüftung, Fensterheberschalter in den Fondtüren, Aschenbecher vorne und in den Fondtüren (Sonderausstattung), Leseleuchten in den C-Säulen (Sonderausstattung), Handschuhfach, Ausstiegleuchten und Spiegel der Sonnenblenden (Sonderausstattung).

Serie ZWEI (nach September 1985-1991):

Kombiinstrument (Tacho), Lichtschalterumrandung (Symbole oben), Fensterheberschalter in der Mittelkonsole, Warnblinkschalter, Schalter links und rechts vom Warnblinkschalter (heizbare Heckscheibe, Fondleuchte, Klimaanlage,etc.), Drehregler der Lüftungsverteilung und der Luftmenge, Drehräder zur Temperatureinstellung der Heizmatic/Klimaanlage, Klimaautomatik (falls vorhanden) alle Tasten, Schieberegler der Frischluftdüsen (Mengenstriche) der Frischluftbelüftung, Fensterheberschalter in den Fondtüren, Schiebe-Hebedach Schalter (an vorderer Deckenleuchte, einfliessend ab Ende 1986), Gurtanlegewarnung (in vordere Deckenleuchte integriert), Aschenbecher vorne und hinten (Sonderausstattung), Leseleuchten in den C-Säulen (Sonderausstattung), Handschuhfach, Ausstiegleuchten und Spiegel der Sonnenblenden (Sonderausstattung).

So wird es gemacht:

Kombiinstrumentenbeleuchtung und Kontrollampen:

Ausbau: geeigneten Draht links und rechts vorsichtig zwischen Armaturenbrett und Kombiinstrument stecken und das Kombiinstrument vorsichtig nach vorne herausziehen (alternativ, den linken Lautsprecher ausbauen und das Kombiinstrument von hinten herausdrücken). Das Kombiinsturment wird nur durch spezielle Klammern gehalten! Nun die einzelnen Stecker für Tacho, Kontrollampen etc. entfernen und auf den Unterdruckschlauch der Economy-Anzeige achten. Die Beleuchtungsbirnen sitzen oben links und rechts, die Kontrollampen dementsprechent unten - jeweils leicht durch drehen der Halter entfernbar. In der Aussentemperaturanzeige ist ein Birnchen eingelötet, dieses gibt es einzeln bei Mercedes zu kaufen.

Einbau: alle Stecker wieder an ihren Platz stecken, alle Funktionen überprüfen und nun langsam das Kombiinstrument hineindrücken. Achtung: Holzteile vor Kratzern schützen, Armaturenbrett kann leicht verkratzen!

Lichtschalterbeleuchtung:

Ausbau: vorsichtig den Schalter zu sich hinziehen und abziehen. Dahinter sitzt die Birne für die gelbe Kontrolleuchte der Nebelschlußleuchte. Die flache große Schraube im Lichtschaltergehäuse entfernen (geeignete Stecknuss oder Wasserpumpenzange), um die gesamte Einheit nach vorne herausziehen zu können.

Einbau: der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. (auf die Unterdruckschläuche der Scheinwerferhöhenverstellung achten!)

Schalterbeleuchtung und Lüftungsreglerbeleuchtung:

Ausbau: Aschenbechereinsatz herausnehmen, die 2 Schrauben lösen und den gesamten Einsatz rausziehen, das Radio ausbauen, die Drehregler für Luftmenge und Luftverteilung abziehen (abziehen, wie Lichtschalter), mit einer Zange die Schrauben herausschrauben (hinter den Verstellreglern) und nun gegebenenfalls das Holz unten losschrauben (teilweise mit zwei Schrauben befestigt). Jetzt den Umluftschalter von hinten herausdrücken (auf die 3 Unterdruckschläuche und richtige Position achten!) und das Holz unten nach hinten (zum Wagenheck hin) ziehen. Jetzt vorsichtig die Schalter (Warnblinkschalter etc.) aus dem Holz entfernen - anschliessend das Holz nach unten wegbewegen. Das Holz löst sich nach etwas Fummelei - ist oben nur eingesteckt (ohne Klipse). Hinter der Edelholzabdeckung sitzt eine Art Sechskanalleuchter (ein schwarzes, entfernt einer Spinne ähnliches Ding). Dieser Sechskanalleuchter beinhaltet EINE Birne für all diese Beleuchtungsfunktionen (Licht wird mittels Glasfaserkabel übertragen). Die Birne kann sehr einfach herausgezogen werden. In der Holzplatte sind auch zwei Birnen eingesteckt (bei allen Modellen ausser solchen mit Klimaautomatik) die zur Beleuchtung der Symbole des Luftmengen- und Luftverteilungsschalters dienen.

Einbau: der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Temperatureinstellräder:

Ausbau: identische vorgehensweise wie bei Schalterbeleuchtung und Lüftungsreglerbeleuchtung, nur daß man nach entfernen der Holzplatte nun die Drehräder entfernt, in dem man sie erst oben und dann unten aus dem schwarzen Kasten ausklipst und vorsichtig nach vorne zieht. (Achtung, es besteht die Gefahr das die Halteklipse brechen, da der Kunststoff spröde geworden ist) Es ist ein Eingang für die Birne vorhanden. Falls die farbige Beschriftung wellig geworden ist oder sich mit der Zeit schon entfernt hat, kann man diesen farbigen Streifen mit den Temperaturzahlen einzeln bei Mercedes neu bestellen (~ 2,00 EURO).

Alternativ kann man auch die jeweils seitliche Tunnelverkleidung (die mit Teppich) ausbauen und kann dann seitlich in die Armaturentafel hineinschauen und kommt auch so an die Birne des Temperaturwählrades.

Einbau: der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Es kommen für diese Prozedur nur matte Birnen zur Anwendung! (mittlerweile hat Mercedes wohl Birnen mit klarem Glassockel statt der matten Birnen in Verwendung, die aber in der Wattzahl angepasst wurden - dies bitte beachten!

Gurtanlegewarnung:

Ausbau: vordere Innenbeleuchtung laut Bedienungsanleitung entfernen (seitlich aus der Haltung herausdrücken) und Birnen hinter der Leuchtschablone erneuern.

Einbau: Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Aschenbecherbeleuchtung:

Ausbau: vorderer Aschenbecher; Einsatz herausnehmen und die 2 Schrauben lösen, den gesamten Einsatz herausziehen, das Kabel der Beleuchtung aus dem Halterahmen ziehen und die Birne wechseln. Hintere Aschenbecher in den Türverkleidungen; Einsatz entfernen, durch öffnen und herunterdrücken, und die Birne erneuern.

Einbau: Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Leseleuchten in der C-Säule:

Ausbau: die Leseleuchte nach vorne unten schieben bis sie am hinteren Ende ausrastet, sie kann nun entnommen werden. Die Birne ist eine relativ spezielle und kostet bei Mercedes ca. 8 EURO das Stück.

Einbau: Leseleuchte mit dem hinteren Teil in die Verkleidung drücken und vorne einrasten lassen - erklärt sich aber von selbst!

Ausstiegsleuchten in den Türen

Ausbau: an einer Seite (an der die Ausstiegsleuchte leichtes Spiel hat) heraushebeln und herausziehen. Sofitte wechseln.

Einbau: wieder einstecken in die Öffnung der Türverkleidung.

Bei allen anderen Beleuchtungsdefekten hilft eventuell jede Mercedes-Benz Niederlassung oder Vertretung. In manchen Fällen kommt man um einen Neukauf des Schalters nicht herum. (da die meisten Schalter mittels LED illuminiert sind und ein Austausch nur mit viel Sachverstand zu bewerkstelligen ist. Ersatzbirnen gibt es bei allen Mercedes-Benz Niederlassungen und Vertretungen in matt und glasklar - welche für welchen Einsatzort bestimmt sind, sagt der freundliche Ersatzteilverkäufer (einfach nachfragen, steht im EPC drin).

Für die Richtigkeit der Angaben kann keine Haftung übernommen werden - alle Arbeiten werden auf eigene Gefahr durchgeführt!

Copyrighthinweis: die Verwendung dieses Textes darf nur nach Absprache mit dem Verfasser erfolgen!

©2009MC