Dichtungen der hinteren Coupé-Fenster

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erneuern der Fensterdichtungen – außen, hinten – beim Coupe:

Zuerst die Chromabdeckungen im Türfalz demontieren (die lange Schraube gehört nach oben). Dann heble man bei runtergefahrenen Fenster mit einem Keil fahrertürseitig ca. 4 cm von der Kante weg auf einem dicken unter den Keil gelegten Tuch die Chromabdeckung hoch. Ganz raus wird man sie so nicht bekommen, da sie stark verkantet. Man muss mit etwas Breitem zusätzlich die Leiste an der kurzen Kopfseite unterhebeln, da sie nur senkrecht rauszufummeln ist. Man kann dann auch mit den Fingern unter nachfassen. Dieser Clips ist der erste, der raus muss, er ist auch anders, als die anderen, das sieht man, wenn der Gummi raus ist. Nach Lösen des ersten Clips folgen die anderen 3, Achtung beim letzten hinten: wenn die Leiste kippt, drückt sie ein Loch in den Lack,- man muss hier also gegenhalten. Nun die Gummidichtung an der Türseite beginnend ausbauen, sie ist leicht raus zu ziehen, die Clips sind hier nicht mit Widerhacken versehen, karosserieseitig schon, sie sollen also möglichst sitzen bleiben (Lackschäden). Vor dem Einbau der neuen Dichtungen alle Clipse und den Kopf der freiliegenden Metallschiene im neuen Gummi gut fluidieren und Gel in die Clipse geben, damit später alles wieder gut auseinander geht. Dabei aber die Scheibe schützen, sonst schmiert man die Dichtung beim Hochfahren voll mit dem Zeugs, was mir nat. passiert ist. Die freiliegenden Hohlräume bitte ebenso behandeln wie auch die stehende Karosseriekante (Falz). Die Dichtungen sind übrigens unterschiedlich lang und nicht preisgleich! Die linke ist ca. 2 mm zu kurz, die rechte ca. 2 mm zu lang, sehr ärgerlich. Die Ausführung der neuen Dichtung weicht von der der Werkstatt-CD ab, der Stehfalz, der in die Clipse greift, ist jetzt 2-teilig, was besser ist. Die Scheiben nun hochfahren und den Schmutz unten auf der Scheibe beseitigen, weil’s dann besser dichtet,- habe ich leider vergessen, werds nacharbeiten. Die Dichtungen von hinten anfangen einzubauen, indem man sie einfach in die Clips drückt. Bei der rechten stimmen die Clipsauschnitte nicht, sie müssen nach dem Einbau mit einer Nagelschere nachbearbeitet werden. Nach dem Einbau habe ich die Gummiausschnitte an den Clipsen noch mit PERMA versiegelt, damit da kein Wasser reinlaufen kann. Chromdeckel von hinten fluidieren und auf den zurechtgerückten Knet, der oben auch unter dem Dichtungsteil vollflächig anliegen muss, um Wassereintritt zu behindern, einbauen. Die Aufnahme der Clipse gelen o. glw. und die Leiste hinten beginnend ausrichten und einclipsen. Das wars,- viel Spaß bei der Fummelei )) Reinhard Teilenr.: links: A 126 670 01 38, 55,71 € - kürzer !!! rechts: A 126 670 02 38, 58,02 € + Steuer. Die vorderen Türen hätten diese Kur nat. auch mal nötig ….