Heckscheibenrollo reparieren

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hallo, mußte heute mein defektes Seil im org. Heckrollo erneuern. Ich denke, das dem einen oder anderen die folgende Anleitung helfen wird.

Benötigte Materialien:

Seil DC Artikelnr. 2A0008120387 (passt für alle 126-er, 8,45€ netto) 8-er, 10-er Steckschlüssel Kreutzschlitzdreher und normaler Schraubenzieher Fett zum Abschmieren 2 E-Kabel und 12-V-Spannungsquelle Seitenschneider

Arbeitsschritte:

1. Rücksitzbank raus 2. Rücklehne raus (3 x 8-er Steckschlüssel, jeweils 1x am unteren Seitenteil außen, 1x in der Mitte der Sitzbank unten zwischen den Gurtpeitschen, leicht verdeckt durch Isolierung) 3. Lautsprecherabdeckung raus 4. Zuhaltung der Heckablagekästen abschrauben mit Kreuzschlitzdreher je 1x 5. obere Halterung des Führungsrohrs abschrauben 2x Kreuzschlitz 6. Hutablage mit sehr viel Gefühl seitlich verkanntet herausnehmen oder dazu C-Säulen Verkleidung abnehmen 7. Stecker für Kabelzuführung trennen, liegt neben dem Motor 8. Führungsrohr Rollo rausziehen 9. 4x Schrauben 10-er Schlüssel auf der Rückseite der Ablage entfernen 10. Motor abbauen von Halterung (3x Schlitzdreher) 11. Motor entnehmen, dazu Alu-Rohr aus 2 Plastehalterungen drücken 12. Motorabdeckung entfernen (Plaste mit drei Clipse) 13. Altes Seil entfernen mit Hilfe der 2 Kabel und der 12-V-Quelle 14. Bei defektem altem Seil neues durch probieren auf die richtige Länge bringen (ermitteln durch rein und raus fahren). Sollte das alte Seil noch heile sein, ausmessen. Hierbei beachten, das die Seite des Seils, welche einen graden Abschluß ohne Zähne hat, zum Rollo zeigen muß. Ist der Begrenzer für den Weg nach unten. 15. alles gut schmieren 16. ab hier in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen.

So, nun viel Spass beim Basteln.

Dank auch an Reinhard 560 SEC und Christian560SEL für Ihre Hilfe und Unterstützung.

Mit besten Grüßen, Euer Taxi (Frank)

Zusatztipp: wenn die Seele im Führungsrohr am Motor steckt und vollständig in ihm verschwunden ist: dann bohrt man ganz flach fast parallel zu dem zugequetschtem Ende des Rohres ein waagerecht liegendes Loch in das Aluminium und schiebt einen dünnen stabilen Draht durch dieses Loch und die dann kommende Anschlag-Feder bis man an das Ende der Seele stößt. Der Draht muss stabil genug sein, um ihn mit einer Flachzange 5 mm-weise langsam vorzuschieben. Das muss so lange gemacht werden, bis der Kopf der Seele am Motor bzw. Treibrad anstößt, man kann dann mit dem Motor den Rest der Seele rausfahren lassen. Heute erfolgreich durchgeführt. -Gruß Reinhard


Nur Seele tauschen: Hallo Ihr Heckrollobeschleuniger, Taxi, danke für den Beitrag in Tipps und Tricks und die freundlicher Erwähnung meines Namens, nur hast du Erich Matzek vergessen, von dem ich den Tipp so habe. So, zu deinem Beitrag: So, wie Du es beschreibst, muss auch etwas am Motor o. glw. da unten kaputt sein, ansonsten geht es so, wie Erich es mir erklärt hat. Ich habe es ausprobiert und erstaunliche Dinge erlebt, die ich hier schnell schreiben will, vielleicht ergänzt du deinen Beitrag noch um diese Variante, damit die Leutchen nicht anfangen das Auto zu zerlegen, wenn es gar nicht notwendig ist. Wenn nur die "Seele" kaputt ist, (MB nennt die "Seil", was falsch ist, denn es ist ja eher eine Schubstange, die da arbeitet) bzw. man diese nur mal fetten will, was auch durch geschicktes Einsprühen mit Fluid bei aufgesetztem Rüssel in die Rille geht, aber dabei aufpassen, es kleckert, mehrfach abwischen: Werkzeug: Kreuzschlitz mittel und kleiner Schraubenzieher, Seitenschneider, Fluid oder Fett :-)))

  1. Hutablage abdecken wegen Schmierereien,
  2. Rollo ungefähr zur Hälfte hochfahren,
  3. Abdeckung oben - 2 Schrauben - rausdrehen,
  4. kleine Schraube seitwärts lösen,
  5. Abdeckung abziehen,
  6. Rollo mit der Hand hochziehen, aushängen und nach unten legen, dabei Abdeckung zum Schutz unter den schmuddeligen Nippel legen,
  7. Anschlagfeder, die zwischen Seele und Bolzenführung des Rollos sitzt entnehmen oder Seele hochfahren und Feder dann oben entnehmen,- Gattin sollte den Schalter betätigen, damit das kontrolliert abläuft,
  8. Seele wieder gut 2/3-tel zurückfahren (nicht notwendig, wenn Feder direkt entnommen werden konnte),
  9. Führungsstab rausziehen,- steckt ca. 4 cm unten drin, sauber machen, evtl. abgebrochene Seelenteile sichern; (meine war oben ca. 10 cm vom Ende gebrochen und hat trotzdem funktioniert, wahrscheinlich, weil sie soweit nicht in den Motor einfährt, die Seele wird ja nur geschoben, das Rollo zieht sich selbst zurück, nimmt also das abgebrochene Ende mit),
  10. Seele rausfahren (Hinweis: ist zum Ende hin sehr krumm und sehr schmierig),
  11. neue Seele (Seil) auf Länge der alten gesammelten Teile ablängen,- Achtung: Taxi schreibt, dass die Seele ein Ende hat, das keine Zahnung hat und zur Endabschaltung des Motors dient, also oben sein muss und die Seele deshalb an der entsprechenden anderen Seite gekürzt werden muss. Auf der Werkstatt-CD fand ich nichts hierzu, meine war original auch ohne diese Endabschaltungsausbildung verbaut und hat funktioniert und ich habe das eben ohne diese Berücksichtigung auch so verbaut,- es funktioniert also auch, wenn man das nicht beachtet),
  12. Nun die neue Seele, wenigstens im unteren Bereich gefettet oder fluidiert, in das Loch der Führung einstecken und Schalter betätigen. Ich habe das versucht, genau so zu machen, wie die alte Seele herauskam, nämlich mit der Zahnung nach unten, das ging aber komischerweise nicht. Es war nur möglich, die Seele wieder einzufädeln, wenn die Zahnung gegenüber der Führungsrille lag, also um 90 Grad gedreht, waagerecht zur Fahrerseite zeigte,- komisch, ging aber nur so und läuft einwandfrei, bis auf den unten beschriebenen Umstand,
  13. Seele nun bis auf 1/3-tel einfahren,
  14. Führungsrohr fetten oder ..... :-)))
  15. Rohr einstecken, festhalten und einige Male hoch und runter fahren lassen, aber nicht ganz nach oben, F... soll sich nur verteilen und
  16. Stab sauber wischen, um überschüssiges F... abzuwischen,
  17. Feder einstecken und Rollobolzen wieder in Führungsstab einschieben, bewegen und Stab wieder abwischen (Hinweis: Tropfen aufs Rollo lassen sich aber gut entfernen),
  18. Abdeckung und Justierschraube wieder verbauen - fertig. Ich habe den Fehler gemacht, den leicht verbogenen Führungsstab gerade biegen zu wollen. Das hatte zur Folge, dass das Rollo bzw. der Bolzen nun an bestimmten "Ecken" etwas "hängt", was sich sicher im Laufe der Zeit ausschleift, wenn nicht: neuer Stab. 14 Tage später: es hatte sich gegeben.

Gruß an Alle, die gerne basteln, man lernt ja gerne stetig dazu... :-))) Reinhard 560 SEC