Innenbeleuchtung Umbau auf LEDs

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Umbau auf LEDs im Innenbereich ist eigentlich ganz einfach.

Alles was man braucht sind :

Lötkolben + Lötzinn LEDs Eine kleine Platine ohne Leiterbahnen Und jede menge Geduld und Zeit.

Ich habe bei mir die gesammte Innenbeleuchtung auf LEDs umgebaut. Benutzt habe ich 3 mm LEDs in weiß 12000 mcd 5 mm LEDs in weiß 12000 mcd Widerstände 470

Tachobeleuchtung : ( 5 mm LEDs)

Kombiinstrument ausbauen, die beiden Lichtleiter oben entfernen (mit kleinen Schraubenzieher vorsichtig nach oben hebeln).

Nun hat man vorne am Kombiinstrument 2 Schlitze wo ja vorher der Lichtleiter drin war. Jetzt schneidet man eine Platine so zurecht das sie in die Vertiefung am Kombiinstrument passt. Das ganze natürlich 2-mal jeweils für links und rechts.

Die LEDs werden in Reihe geschaltet, das heißt – 3 LEDs durch die Platine stecken und den Plus Pol (das ist der längere Draht an der LED) der ersten LED mit dem Minus Pol der zweiten LED und dann wieder den Plus Pol der zweiten mit dem Minus Pol der dritten LED verlöten.

Ich habe pro Seite 2x3 LEDs benutzt also insgesamt 12 Stück. Das macht schön hell.

Der Anschluss der „3er LEDs“ erfolgt dann wieder parallel also plus mit plus und minus mit minus verbinden.

An jeden Anschluss Ein Kabel anlöten (0,25 qmm reicht aus) .

Strom nimmt man am besten von den originalen Lampen Fassungen. Darauf achten das Plus und minus nicht verwechselt wird sonst leuchtet nachher nix.

Bei den Fassungen am Kombiinstrument ist Plus unten!

Die LEDs werden dann durch den Schlitz vorne gesteckt und die Platine mit etwas Heißkleber befestigen.

Und das war es auch schon.

Schalter : (3 mm LEDs)

Die Schalter ausbauen. Und dann vorsichtig öffnen. ACHTUNG in einigen sind Federn oder Kugel drin, nicht verlieren sonst gehen die nachher nicht mehr.

Die Original Lämpchen aus den Schaltern ablöten und durch LEDs ersetzen. Bei einigen Schaltern sind bereits LEDs verbaut das erkennt man daran das ein Widerstand mit eingebaut ist. Bei diesen braucht ihr nur die originalen LEDs durch eure austauschen.

Bei den Schaltern mit normalen Glühbirnen muss ein Widerstand mit verbaut werden.

Aschenbecher, Schaltkulisse und Co. ( 5mm LED)

Hier sind die Glühbirnen in einer Fassung und die Fassung passt eben genau in die Halterung z.B. vom Aschenbecher.

Hier gibt es 2 Möglichkeiten.

1. Fassung abschneiden LED und Widerstand verlöten und am Kabel befestigen. Die LED muss dann in der Halterung fixieret werden z.B. mit Heißkleber oder ähnliches.

2. Die Kontakte aus der Fassung bauen. Und dann die LED mit dem Widerstand einpassen Ist zwar mehr Fummelkram aber irgendwie die schönere Lösung. Wichtig, hierfür ist es besser Widerstände zu nehmen die eine kleine Bauform haben.

Lichtleiter Kabel ( 5mm & 3mm LED)

Die drei Schieberegler für die Lüftung sind mit Lichtleiter Kabel beleuchtet. Da eine LED nicht denselben Abstrahl Winkel hat wie eine Glühbirne, habe ich folgende Lösung gewählt.

Die 2 Schalter an der Mittelkonsole (Heizbare Heckscheibe und Schneeketten-Schalter) Habe ich mit einer 3 mm LED beleuchtet die passt genau in das originale Loch wo der Lichtleiter drin war. Strom habe ich von einem anderen Kabel angezapft.

Für die Beleuchtung der Schieberegler habe ich den Lichtleiter hinten aus der Fassung gezogen, eine 5 mm LED mit Panzer Tape direkt auf den Lichleiter geklebt.

Lüftungsdrehschalter ( 5mm LED)

Hier habe ich die Original Lämpchen (mit Metall Sockel) genommen und die Birne selbst vom Sockel getrennt.

Dann eine LED mit Widerstand versehen und in die Fassung einpassen. Auch hier empfehle ich einen Widerstand in kleiner Bauform.

Die Außentemperaturanzeige ( 5 mm LED)

Temperaturanzeige ausbauen. Gehäuse öffnen. Die Originale Birne ist auch hier gelötet. Diese ablöten und dort dann eine LED mit Widerstand einlöten.

Einstiegsleuchten ( 5 mm LED )

Ich habe 12 LEDs benutzt pro Leuchte. Der Anschluss erfolgt auch hier wieder in reihe. Siehe Tachobeleuchtung. Wem das zu hell ist der kann natürlich auch weniger nehmen.

Die LEDs auf eine Platine löten. Strom habe ich direkt vom Kabel genommen. Man kann aber auch die Kontakte einer originalen Birne nehmen und verbauen. Da aber eine LED in der Regel nicht kaputt geht hielt ich das für überflüssig. Die Kabel aber nicht anlöten sondern mit Kabelschuhen verbinden. Sonst hat man Probleme wenn man mal die Türverkleidung abbauen möchte.

So ich hoffe das ganze habe ich gut erklärt bekommen. Und ich hoffe auch es haben sich nicht allzu viele Schreibfehler eingeschlichen.