Lichtwarnung via Gong

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Einbau brauchst Du folgende Teile:

1x Gong (aus BMW E32 oder E34 aus Anfang der 90er) 1x passenden 4-poligen Stecker von BMW mit drei Kontakthülsen 1x 3mm Kontaktbuchse von MB (A 002 545 99 26 ?) 2x 3mm Steckerstift von MB (A 011 545 16 28 ?) Leitung zur Stromversorgung

Nun zur Vorbereitung: Der Gong ist + gesteuert, während der Summer von MB Masse gesteuert ist. Wir behelfen uns hier, indem wir den Gong mit dem Pluspol der Instrumentenbeleuchtung und der Massesteuerung des Summers versorgen.

Dazu bereiten wir zunächst den 4-poligen Stecker vor. - schwarze Leitung an Minus - rote Leitung an Plus - Brücke zwischen Plus und T2

Am besten hältst Du das ganze jetzt mal an eine Batterie, um zu sehen, ob die Schaltung stimmt. Ich habe sie bei mir nicht ausgebaut, um nachzusehen, so dass Du es unbedingt ausprobieren solltest. Sollte ich mich geirrt haben, muss die Brücke zwischen Minus und T2 geschaltet werden. Ansonsten ändert sich nichts.

Nun verlöten wir die MB Kontakte (alle im 90° Winkel zur jeweiligen Leitung. - Steckerstift an Minus - Steckertift an Plus - vom Steckerstift (Plus) eine weitere kurze Leitung abzweigen - an das offene Ende eine Kontaktbuchse anlöten.

Nun müsst Du den schwarzen rechteckigen Stecker hinter dem Tacho abziehen und öffnen. Die Steuerleitung zum Summer (braun/grün ?) herausfädeln und mit Minus des Gongs verbinden. Die Steuerleitung zur Instrumentenbeleuchtung (grau/violett ?) ebenfalls herausfädeln und durch die Kontaktbuchse unseres Pluspols ersetzen. Die Steuerleitung mit dem Steckerstift des Pluspols verbinden. Den Stecker wieder verschließen und die Kontaktstellen gut isolieren. Et voilà - das nervige Summen hat ein Ende.

Forumsbeitrag von Joe 25.07.2006