Reiserechner Reparatur und Nachruestung

Aus Tipps und Tricks
Wechseln zu: Navigation, Suche

REISERECHNER

Beginnen wir mit einem sehr schönen Artikel der das Thema Reiserechner in aller Ausführlichkeit behandelt: http://www.fuenfkommasechs.de/innovationen/300-reiserechner-innovation



Diese Anleitung soll Jedem helfen der mit dem Gedanken spielt, einen Reiserechner in seinem W126 Mercedes nachzurüsten, oder einen vorhandenen wieder in Betrieb zu nehmen.

Der Reiserechner war seinerzeit gedacht, dem Fahrer im Zeitalter der aufkommenden Elektronik im Auto, mit Daten die für die Fahrt von Relevanz sind, ausreichend zu versorgen ohne ihn dabei mit zuviel Information zu belasten.

Rrebedieneinheit3tg.jpg

Sehr selten ist der Reiserechner besonders in den Modellen der 1.Serie - erkennbar an seidenmatt glänzenden Instrumenten, aber auch in der 2.Serie war er mehr iIn den großen V8 Modellen (500 und 560) beheimatet, weshalb er im 300SE oder gar 260SE eine seltene Ausnahmeerscheinung ist.. Hierdurch bleibt er eines der seltenen Extras die in einem W126 verbaut sein können!

Richtig schwierig erweist sich die Suche nach einem passenden Tachometer, denn diese haben alle verschiedene Schaltmarkierungen aufgedruckt und sind auch auf die verschiedenen Hinterachsübersetzungen ausgelegt. Es handelt sich im W126 um einen elektronischen Tachometer (seit Baubeginn 1979) und es gibt viele verschiedene Variationen, eben auch durch die evtl. vorhandene Kontrolleuchte für das ASD- oder ASR-System.

Für eine NACHRÜSTUNG benötigt man folgende Bauteile:

  • Leitungssatz für den Reiserechner (Anschluss an 2 Sicherungen im Sicherungskasten, an Masse hinter dem Kombiinstrument und in der Nähe des Aschenbechers, am Geschwindigkeitssignal, am KE-Steuergerät im Beifahrerfussraum (Kontakt serienmässig in alle 2.Serie Modellen vorhanden!), an der Innenbeleuchtungsklemme 58D, am Reiserechnerdisplay, der Reiserechnerbedieneinheit und an der Tankanzeige). Beim Leitungssatz unbedingt auf das geänderte Kabel für die Aussentemperaturanzeige achten - die Anzeige im Reiserechnerdisplay und die Aussentemperaturanzeige wird dauerhaft beleuchtet.
  • Steuergerät (bei allen Modellen gleich)
  • Typenprom (für jedes Modell unterschiedlich; 260/300; 420; 500 und 560). Dieses Speichermodul enthält die jeweils unterschiedlichen Grunddaten der Fahrzeuge, wie Kraftstoffverbrauch und z.B. Hinterachsübersetzung)
  • Bedieneinheit für die Mittelkonsole
  • passende Holzabdeckung für die Mittelkonsole
  • Reiserechner-Drehzahlmessereinheit für das linke Element im Kombiinstrumentl (gibt nur 6-Zyl. oder 8-Zyl., aber eben auch seidenmatt-glänzende aus der 1.Serie mit anderer Typografie und matte aus der 2.Serie)
  • Reiserechneranzeige/Display (bei allen Modellen gleich)
  • spezieller Tachometer mit digitaler Uhr (der Tachometer ist bei jedem Modell unterschiedlich und kann nicht so einfach angepasst werden - die elektrische Uhr ist nicht zwingend notwendig um den Reiserechner betreiben zu können - die Uhr aus dem W124 passt nicht im W126!)

Rresteuergeraet1mb.jpg

Der Einbau des Leitungssatzes erklärt sich von selbst - auch anhand des Schaltplans. Es ist nicht wirklich aufwendig und an einem Samstag mittag problemlos machbar. Das Signal vom KE-Steuergerät ist am Heizungs-/Klimakasten eingebunden (mit Stecker - und serienmässig ab Werk dort vorhanden - 2.Serie!). Zu beachten ist, das die Verteilerstelle hinter dem Kombiinstrument (für Bremslichtsignal und Geschwinigkeitssignal) nicht verwechselt werden darf - oben ist das Geschwindigkeitssignal, das für den Reiserechner benötigt wird.

FEHLERDIAGNOSE:

  • Der Reiserechner rührt sich nicht, nichts funktioniert. Bitte einfach bei eingeschalteter Zündung zweimal am rechten Einstellknopf im Kombiinstrument ziehen und dazwischen ein paar Tasten im Bedienfeld drücken. Wenn er jetzt funktioniert, dann fehlte dem Reiserechnersteuergerät einfach die Zeitangabe der elektronischen Uhr (so kann der Reiserechner auch ohne Digitaluhr betrieben werden - wenn man eine hat, dann diese bitte richtig einstellen!)
  • Im Reiserechnerdisplay werden alle orangenen Pfeile beleuchtet und das Display zeigt wirre Striche und Symbole: hierbei handelt es sich um einen Fehler im Steuergerät. Die Elkos (Elektrolytkondensatoren sind gealtert oder geplatzt). Günstigen Ersatz gibt es bei, z.B. www.conrad.de.
  • Das Reiserechnerdisplay schwankt in der Anzeige. Das heisst, das Display zeigt mal an und mal nicht. Hierbei gibt es eine kalte Lötstelle im Display. Einfach zerlegen, vorsichtig!, und die Lötstellen nachlöten. Bei mir war einer der 5 Verbindungsstege der beiden Platinen nicht mehr richtig verlötet.
  • Der Reiserechner zeigt zu viel oder zu wenig Verbrauch an. Hierbei kann man mittels der drei kleinen Microschalter am Steuergerät, dessen Dämpfung einstellen. Bei Bedarf bitte einfach mit dem Verfasser dieses Artikels in Verbindung setzen, er hilft dann gerne bei Lösung dieses sehr seltenen Problems.


Ich hoffe ein paar Fragen bezüglich des Reiserechners beantwortet zu haben und das sich vielleicht ein paar mehr an eine mögliche Nachrüstung heran wagen.

Sternengruß.


PHOTOS UND ANGABEN DÜRFEN NUR NACH ABSPRACHE MIT DEM VERFASSER WEITERVERWENDET WERDEN!

©2011 MC